• Bienenstichmasse für ein Herdblech
  • 200g Butter od. Margarine
  • 200g Zucker
  • 50g Wasser
  • 1 Tl. Honig
  • 400g Mandeln (gehobelt)
  • wir nehmen unseren süßen Hefeteig
  • nach einer Teigruhe von 20 min rollen wir den Teig mit einem Rollholz oder klopfen diesen mit den flachen Händen auf die Größe eines Backofenbleches aus und legen ihn auf das Blech
  • dann stellen wir das Blech mit dem Teig an einen kühlen Ort, im Sommer am besten in den Kühlschrank
  • in der Zwischenzeit stellen wir unsere Bienenstichmasse her
  • wir nehmen einen Topf und fügen den Zucker die Butter und den Honig hinein und lassen das Ganze 3 min kochen
  • dann geben wir das Wasser hinzu und lassen es schön einköcheln etwa 3-5min bis die masse schön sämig ist
  • jetzt geben wir die Mandeln hinzu und lassen es wieder kurz aufkochen, fertig
  • wir holen unser Kuchenblech mit dem Hefeteig aus dem Kühlschrank und verteilen die noch heisse Bienenstichmasse auf diesem und lassen ihn bei Zimmertemperatur ca. 20-35min gehen
  • der auf 200°C vorgeheizte Backofen stellen wir nun auf 175-180°C schieben den Bienenstich in den Ofen und backen ihn ca. 20-25min Bernsteinfarbig
  • der ausgekühlte Bienenstich wird in der Mitte einmal durchgeschnitten, die obere Seite nach belieben eingeteilt, geschnitten und mit der leichten Buttercreme gefüllt (ihr könnt auch Sahne oder Sahnepudding nehmen)
  • danach wird die geschnittene obere Seite aufgelegt, fertig.

 

 Ich empfehle euch einen verstellbaren Backrahmen um den Teig zu stellen damit die Bienenstichmasse beim Backen nicht in den Backofen läuft